Warm-Up/Aufwärmtraining

Auf dieser Seite findest du alle rund um das Thema Aufwärmen im Fußball. Vorbei sind die Zeiten, in den Spieler völlig sportartfremd Runden um den Platz laufen. Das Warm-Up im Fußball birgt viel Potential und muss unbedingt optimal genutzt werden. Dabei spielt vor allem der Begriff des „Technischen Einlaufen“ eine wichtige Rolle, weshalb wir hier für Euch viele verschiedene Formen und Übungen aus der Thematik der Aufwärmtraining für Euch bereistellen.

Die Bedeutung des Warm-Up im Fußball

Das Warm-Up spielt im Training eine wichtige Rolle.

Grundsätzlich sorgt ein optimales Warm-Up dafür, dass Körper und Kopf optimal auf die nachfolgenden Belastungen eingestimmt werden.

Durch sportartspezifische Bewegungen, wird nicht nur die Muskulatur, Sehnen und Bänder optimal aufgewärmt sondern auch das Kerz-Kreislauf-System und ganz wichtig: Das Gehirn!

Der Kopf wird im Idealfall konzentrierter und kann somit Arbeit auf einem höheren Niveau verrichten.

Das Warm-Up wird somit zum Ausgangspunkt für ein höheres Leistungsniveau, da alle benötigten Muskeln, Bänder, Sehnen und der Kopf auf die richtige Betriebstemperatur gebracht werden.

Wichtig:Das Aufwärmen im Fußball ist deshalb zugleich auch immer Verletzungsprävention!

Das größte Talent bringt einem Spieler nix, wenn er ständig verletzt ist.

Das Einlaufen ist auch wichtig für ein gesundes Verhältniss zwischen Spannungsaufbau und Stressabbau.

Der Körper und Geist sollten sich in einem optimalen Zustand befinden um die nachfolgenden Inhalte des Fussballtraining konzentriert zu absolvieren.

Durch das Warm-Up bekommen die Spieler auch einen ersten Eindruck über die äußeren Gegebenheiten wie die Platzbeschaffenheit oder das Wetter.

Zudem ist das Einlaufen wichtig für das Selbstvertrauen der Spieler, da in dieser Phase der Druck noch gering ist und sie sich Schritt für Schritt auf das Nachfolgende konzentrieren können.

Doch wie sollte im Idealfall ein Warmmache im Fußball aussehen?Welche Punkte müssen beachtet werden?

Runden um den Platz zu laufen, haben nichts mit einem sinnvollen Einlaufen zu tun, oder habt ih schon mal Spieler im Spiel Runden um den Platz laufen sehen.

Deshalb wird beim Warm-Up mittlerweile immer von einem spielartgerechten Technischen Einlaufen mit Aktivierung gesprochen.

Die Aufwärmphase bietet ein hohes Potential.

Statt diese Zeit sinnlos zu verschwenden mit Runden um den Platz zu laufen, muss immer ein Ball dabei sein und die Übungen so ausgewählt werden, dass das Technische Einlaufen zur nachfolgende Thematik passt.

Mit einem von uns entwickelten Techniktraining können Spieler beim Einlaufen, bereits Über 1000 Ballkontakte in 10 Minuten erzielen:

Ballhandling 1000 Ballkontakte

Mehr Infos HIER KLICKEN

Ist das Thema beispielsweise Dribbling/Finten/1 gegen 1 dann macht ein Passspiel vermutlich nur wenig Sinn.

Neben den Übungen mit Ball, werden im Idealfall beim Warmmachen auch Aktivierungsübung eingebaut wie ein kurzes tonisieren der Muskulatur und dynamischen Dehnübungen.

Großes Plus bei dieser Art des Warm-Ups, ist das die Spieler mit Freude dabei sind und die Motivation extrem steigt.

Warm-Up am Spieltag wie der FC Barcelona

So bereiten sich die Profis des FC Barcelona auf das Spiel vor Ein viel diskutiertes Thema im Fußball ist das Warm-Up vor einem Spiel. Mit Ball oder ohne Ball? Jeder für sich oder alle zusammen? Stretching oder nicht? Kurz oder Lang? Intensiv oder Locker? HIER siehst du 1 : 1 wie sich die Profis des FC Barcelona vor einem Spiel warm machen. (Mehr Infos mit Klick auf das...

mehr

Das Einlaufprogramm von Manchester United

So laufen sich die Stars von Manchster United vor einem Spiel ein Das Einlaufen bei Manchster United wird von Co-Trainere Rene Meulensteen geführt. Das Programm auf dem Platz geht 25 Minuten und es ist wirklich alles dabei, was ein perfektes Einlaufen beinhalten sollte. Hier siehst du in einem Video 1 zu 1 wie sich die Stars von Manchster United vor einem Spiel...

mehr

Technikübungen der New York Red Bully Academy Teil 2

Techniktraining für E- und D-Junioren wie die New York Red Bull Academy Übrigens war einer der weltbesten Techniktrainer – Ricardo Moniz – längere Zeit verantwortlich für das Ausbildungskonzept der New York Red Bull Academy. Hier erfährst du mehr über den weltbesten Techniktrainer und UEFA Pro-Lizenz Coach RICARDO MONIZ Hier geht es zum zweiten Teil der Fußball-Training-Videos der New York Red Bull...

mehr

Pass-Übungen: So trainiert der DFB mit Assistenz-Trainer Hansi Flick Teil 1

Diese Übungen nutzt der DFB für die Verbesserung des Passspiel. Die Übungen werden mit einer U-Mannschaft des DFB ausgeführt und vom ehemaligen Bayern München Profi und Co-Trainer der A-Nationalmannschaft Hansi Flick gecoacht und erklärt. Hier geht es zu Teil 1 mit 4 verschiedenen  DFB Passübungen:   DFB Passübung 1 DFB Passübung...

mehr

Das Aufwärmprogramm der Spvgg Untertaching

Funktionelles Aufwärmen im Fußball Ein wichtiges Elemente im Fußball wie in allen Sportarten, ist das Aufwärmen. Dadurch sollen vor allem Verletzungen vermieden und der Körper auf Betriebstemperatur gebracht werden. Hierbei nutzen moderne Profivereinen wie die Spvgg Unterhaching die sogenannten Movement Preps die vom Amerikaner mark Versteegen entwickelt wurden. Diese Movement Preps sind dynamische Übungen, die vorallem Stabilität und Beweglichkeit verbessern. Das Verletzungsrisiko wird deutlich verringert und der Körper wird ...

mehr

Aufbau des Aufwärmtrainings

Grundsätzlich kann das Aufwärmtraining in allen Alters- und Trainingsbereichen gleichermaßen aufgebaut und angewandt werden (Ausnahme Bambinitraining). Wichtig ist dabei die Festlegung von Intensität, Dauer, Umfang und Pausen bezüglich der der Trainingsziele bzw. der körperlichen Anpassung durch die Trainingsreize. Es ist dabei auch klar abzugrenzen, in welcher Trainingseinheit bzw. in welchem Trainingszeitraum  man sich überhaupt befindet. So werden z.B. in der Saisonvorbereitung andere Trainingsreize gesetzt, als in einer Trainingseinheit...

mehr

Verschiedene Trainingseinheiten – unterschiedliches Aufwärmen?

Prinzipiell dient die erste Einheit der Hinführung auf den eigentlichen Schwerpunkt, bzw. der spezifischen, fussballerischen Anforderungen. Dabei ist es egal, ob die nachfolgende Einheit nun ein Spiel oder ein weiteres Training ist. Unserer Erfahrung nach haben sich dabei verschiedene Passspiele, in Kombination mit Tricks und einem lockeren aber technisch sauberen Torabschluss bewährt. Dabei stehen die Spieler niemals lange an, sondern sind ständig durch den hohen Durchlauf und viele Wiederholungen gefordert. Gerade Kinder und Jugendliche...

mehr