Matchplan

„Helfen würde uns ein schnelles Tor und ein schneller Abpfiff und vielleicht können wir ja den Mannschaftbus vor unserem Tor parken.“
tuchel

(Thomas Tuchel, Bundesligatrainer beim FSV Mainz 05)

Von einer Weltstandsanalyse, den vier Phasen des Spiels, den Prinzipien des Zonenfussballs, über die Spielidee ausgehend bis hin zur Taktik, sowie Grundordnungen und Spielsystemen, sollte für jedes einzelne Spiel ein Matchplan entwickelt werden.
Durch die Erfolge von Bundesligatrainer Thomas Tuchel, die er oft auf einen Matchplan zurückführte, geriet der Begriff des Matchplan in die Schlagzeilen.

Ein Matchplan ist eine Strategie im Fußball, mit der versucht wird, eine Mannschaft auf das nächste Spiel optimal vorzubereiten und vor allem auf Stärken und Schwächen des Gegners, sowie taktische Veränderungen oder spezielle Spielsituationen optimal vorbereitet zu sein.
Allgemeine Individual-, Gruppen- Mannschafts- und Spieltaktische Prinzipien werden durch einen Matchplan bewusst auf den Gegner am jeweiligen Spieltag angepasst.

Das Ziel, das jeder Fußballtrainer unabhängig von der Liga hat, ist es, den Zufall so gering wie möglich zu halten.
Durch detaillierte Analysen des Gegners und der eigenen Mannschaft und daraus resultierende taktische Umsetzung, wird versucht, diesem Zufall entgegen zu wirken.

Neben einem optimalen Wissenstransfer, dem Coaching sowie guten kommunikativen Fähigkeiten, ist es wichtig, dass man einen konkreten Plan im Kopf hat, damit das taktische Fachwissen vermittelt werden kann.

Die Entwicklung eines Matchplans kann jeder Trainer individuell für sich gestalten, auf den folgenden Seiten werden aber die wohl wichtigsten Punkte detailliert aufgeführt.

Pressing Extrem á la Red Bull Salzburg

Red Bull Salzburg – Mit Ballangriff und Vorwärts-Verteidigen zum Erfolg Ein Musterbeispiel für ein extrem offensives Pressing ist die Mannschaft von Red Bull Salzburg unter Trainer Roger Schmid in der Saison 2013/2014. Der niederländische Rekordmeister Ajax Amsterdam wurde durch ein extremes Pressing zwei Mal deutlich in der Europa League besiegt. Auch der FC Bayern München erlitt eine 0:3 Testspielniederlage gegen Red Bull Salzburg. Vor allem gegen spielerisch überlegende Mannschaften ist Angriff oftmals die beste Verteidigung. Roger...

mehr

Durch Kreativität und Mut beim Anspiel zum schnellen Torerfolg

Direkt zum Torerfolg durch Kreativität beim Anspiel Beim Anstoß in der Offensaive im Fußball sind in der Regel nur zwei Szenarien zu beobachten: 1) Der Ball wird nach Hinten gespielt 2) Der Ball wird diagonal nach Vorne geschlagen Die Mannschaft von RBLeipzig zeigte in einem Spiel in der 3. Bundesliga gegen den VFB Stuttgart zwei eine sehr kreative und extrem mutige Variante, die mit einem Tor belohnt wurde. Sieh dir im nachstehenden Video den tollen Anstoß-Trick von RB Leipzig an: 7-Mann Attacke beim Anspiel von RB...

mehr

Sportwissenschaftliche Erkentnisse zur Taktik im Fußball

Know-How von Taktik-Experte Dr. Roland Loy Der Sportwissenschaftlicher Dr. Roland Loy präsentierte beim Internationalen Trainer Kongress beim Bund Deutscher Fußball-Lehrer sein enormes taktisches Wissen. Wenn du mehr über Dr. Roland Loy erfahren möchtest, kannst du hier auf ein Interview klicken: http://www.11freunde.de/interview/interview-mit-statistiker-dr-roland-loy Wenn du mehr über die Taktik im Fußball erfahren möchtest und dir den Taktik-Vortrag von Roland Loy beim BDFL anschauen möchtest, KLICKE...

mehr

Arrigo Sacchi erklärt das 1-4-4-2

Taktik-Training mit Arrigo Sacchi Einer der besten Trainer die es jemals gab und Mitbegründer des ballorientierten Spiel erklärt dir die Details des 1-4-4-2 und wie man dieses Spielsystem am besten trainieren kann. Arrigo Sacchin machte sich in erster Linie als Trainer des AC Mailand und der Nationalmannschaft von Italien einen Namen. Außerdem war er als Sport-Direktor bei Real Madrid tätig Hier die beieindruckende Erfolgsliste einer der taktisch besten Trainer die es jemals gab: Vize-Weltmeister1 xItalienischer Meister 1 xItalienischer...

mehr

Mustermatchplan

Unten wird nun ein Mustermatchplan praxisnah ausgearbeitet. Hierfür stellen wir ein Szenario nach. Ausgangssituation: Unsere Mannschaft aus dem höheren Amateurbereich mit vielen jungen, hungrigen Spielern bestreitet ein wichtiges Spiel im Halbfinale des Verbands-Pokal, bei dessen Sieg die lukrative Teilnahme am DFB Pokal winkt. Der Gegner ist eine spielerisch starke Mannschaft mit vielen technisch starken und schnellen Spielern, die eine Liga höher spielt. Die Mannschaft steht im gesicherten Mittelfeld und hat das letzte Saisonspiel souverän...

mehr

Gegneranalyse

Den wichtigsten Punkt in einem Matchplan stellt sicherlich die Analyse des Gegners dar. Bei der Gegneranalyse müssen folgende Punkte durchleuchtet werden, um Ableitungen für den eigenen Matchplan zu generieren: Was ist die Spielidee des Gegners Wie ist das Verhalten in den vier Phasen des Spiels Verhalten Defensivtaktik Verhalten Offensivtaktik Verhalten Individualtaktik Verhalten Gruppentaktik Verhalten Mannschaftstaktik Verhalten Standardsituationen   Es ist unbedingt notwendig, aus diesen Punkten der Gegneranalyse, einen Matchplan für...

mehr

Was gehört in einen Matchplan?

Folgende Faktoren muss ein Trainer und sein Team in die Überlegungen für einen Matchplan analysieren: Strategische Ziele Was ist unser langfristiges Ziel? (Wie z.B. die Erreichung eines bestimmten Tabellenplatz) Kurzfristige Ziele Was ist die Zielsetzung für das nächste Spiel? Teamanalyse Welchen Platz belegt mein Team momentan? Eigene Verfassung: Wie ist mein Team drauf? Welche taktischen Maßnahmen müssen angewendet werden? Gegneranalyse Stärken und Schwächen Spielidee Taktik Spielsystem Standardsituationen Besonderheiten Äußere Umstände...

mehr

Aufeinandertreffen zweier verschiedener Spielsysteme Am Beispiel: 1-4-4-2 Linie vs. 1-4-2-3-1

Spielsystem gegen Spielsystem Treffen zwei verschiedene Spielsysteme aufeinander, ist es sehr wichtig zu wissen, wo Freiräume beim Gegner entstehen können und wo es eigene Freiräume im Defensivverhalten zu beheben gilt. Hier bietet das Modell des Zonenfußballs eine wichtige Hilfestellung. Ausgangssituation In der Abwehrzone ist Team schwarz mit einem starken Übergewicht von vier Abwehrspielern gegen einen Angreifer in Überzahl. Dadurch bedingt, ist man in der Mittelfeldzone mit einem Verhältnis von vier zu fünf in Unterzahl. In der...

mehr